"Ich habe einen Traum" - Vernissage und Ausstellung

Am Freitag, den 26.11. um 19:00 Uhr eröffnet der Kunstverein Rheinstetten die neue Ausstellung "Ich habe einen Traum" in der Galerie in der Rappenwörthstraße 30, Rheinstetten/Mörsch.

"Traum ist ein weites Feld. Tag-, Nacht- oder Albtraum? Traumfrau, Traummann oder Traumfigur? Die Werke berichten, was die 18 verschiedenen KünstlerInnen im Traum entdeckt haben." beschreibt Kuratorin Lilo Hillens die Idee hinter der neuen Ausstellung, die nun vor und um die Weihnachtszeit, vom 26.11. bis zum 9.1. zu sehen ist.

Die BesucherInnen erwarten Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen von Mitgliedern des Kunstvereins: Ge- und Erträumtes von Christa Baier, Andrea Bengert, Eduard Bengert, Gabriele Berndt, Adi Bopp, Ursula Ebert, Lilo Hillens, Erika Jehle, Karlheinz Kiefer, Uschi Lumpp, Peter Mayer-Moro, Marion Sassenhagen, Gabriele Schlager, Norbert Schweigert, Siegfried Trinkle, Norbert Weiß, Jan Wiegand, Ursula Zotzel-Laber.

Die Ausstellung ist wöchentlich geöffnet jeweils donnerstags 17-19 Uhr, sowie samstags und sonntags 15-18 Uhr. Die Vernissage beginnt am 26.11. um 19:00 Uhr.

 

 

 

Neuer Malkurs für Kinder in den Herbstferien

"Es ist nicht leicht ein Tier zu zeichnen oder zu malen", sagt Ursula Zotzel-Laber, "aber das kann man lernen!" Zusammen mit der Künstlerin bietet der Kunstverein Rheinstetten in den Herbstferien einen faszinierenden Workshop "Tiere zeichnen und malen" an, für Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren. Material, Farben, Pinsel und Staffeleien werden gestellt.

Vorkenntnisse: Keine. Spaß am Gestalten und den Umgang mit Farben natürlich vorausgesetzt

Teilnahmegebühr: Keine. Diese werden vom Kunstverein und der Künstlerin übernommen.

Anmeldung: Bitte rechtzeitig anrufen (limitierte Teilnehmerzahl), Ursula Zotzel-Laber, Tel. 07242/7356.

Wo: (geändert!) Große Küche neben dem Werkraum in der Pestalozzi-Schule, Viktoriastr. 17, Rheinstetten / Mörsch. Treffpunkt ist im Schulhof.

Wann: 02. bis 04.11., Gruppe 1: 15:00, Gruppe 2 15:00 Uhr

 


 

Leuchtende Malwerkstatt auf der Museumsnacht

Der Kunstverein lud am 13. August zum Staunen und Mitmachen ein

Es ging ordentlich bunt zu beim Kunstverein. Unter dem Motto „(D)EINLEUCHTEN(D)“ war der Stand auf der diesjährigen „Nachts ums Museum“ bei Anbruch der Dunkelheit sogar noch beeindruckender: Unter Schwarzlicht waren die Werke der teilnehmenden großen und kleinen, jungen und alten Künstler eine wahre Farbexplosion. Und dabei entstanden viele der Exponate erst im Laufe des Abends. Und so war es gewollt.

Ursula Zotzel-Laber, eine Meisterin der traditionellen Aquarelltechnik, verstand es, die unzähligen, teilnehmenden Kinder zu begeistern. „Sie beherrscht die leise Sprache und den Geist des Aquarells.“ meinte Lilo Hillens, Beisitzende und selbst Künstlerin des Kunstvereins. Ergänzende Schlusspunkte eines jeden Bildes waren malerische, quietschbunte i-Tüpfelchen mit Adi Bopps Leuchtfarben unter Anleitung des Künstlers. Bei Einbruch der Dunkelheit wurde der Kunstverein-Pavillon zur nunmehr leuchtenden Farborgie. 

Die anwesenden KünstlerInnen und Exponate machten Lust auf mehr: Mehr Kunst, mehr Anschauen, mehr Mitmachen. „Kunst geschieht. Jetzt!“ unterstrich Thorsten Nees, einer der vier Vorstände des Kunstvereines. Und Nikolaus Zirwes, der zweite Vorsitzende, ergänzte und lud zur Vereinsteilnahme ein „Heute Abend begegne ich so vielen schlummernden Talenten, und noch mehr großen und kleinen Ideen“.

 

Der stets gut besuchte Stand bestätigte nach Aussage der MacherInnen, dass ein hervorragendes Interesse am Malen und Gestalten in Rheinstetten existiert. Auch und gerade im Digital-Zeitalter. „Es ist einfach ein elementares Bedürfnis, spielerisch zu gestalten und sich frei auszudrücken“ ist sich die erste Vorsitzende Andrea Bengert sicher, „in jedem Kindesalter übrigens“ fügte sie augenzwinkernd hinzu.

"AUFRECHT" - Austellung

In Kooperation mit dem Förderkreis Burkina Faso e.V. präsentiert der Kunstverein Rheinstetten Werke zeitgenössischer Künstler aus Burkina Faso in einer eigenen Ausstellung präsentieren. Arbeiten aus Holz und Bronze, Gemälde, Plastiken, Batiken und mehr sind spannend zusammengestellt worden - und bereit zu inspirieren und Geschichten zu erzählen.

Die Ausstellung wird für die Dauer vom 22.10. bis zum 21.11. in der Galerie in der Rappenwörthstr. 30 zu sehen sein, jeweils freitags bis sonntags, 15-18:00 Uhr.

 


 

Adiaddict - Adrian Bopp

Plakat Adiaddict

Lange musste Adrian warten. Nun ist es endlich soweit.
Am kommenden Freitag (9. Juli) gibt es die langersehnte Vernissage zur Ausstellung "Adiaddict" von Adrian Bopp.

Adrian setzt bei seinen Arbeiten spezielle Farbe ein, die erst unter Einsatz von Schwarzlicht ihre besondere Wirkung entfaltet. Man darf gespannt sein.

Die Details:

Ort: Galerie Kunstverein Rheinstetten e.V.
Rappenwörthstraße 30, 76287 Rheinstetten

Vernissage:
Fr. 9.7. 20:00 Uhr

Öffnungszeiten:
Fr. 16 - 20 Uhr
Sa. 15 - 19 Uhr (Open End)
So. 15 - 18 Uhr (Open End)
Oder nach Vereinbarung: 0163/3680762

Die aktuell gültigen Corona-Regeln sind zu beachten.